Die Katharer: Deutsche Dokumentation über die Katharer

Der Begriff Katharer (wörtlich "die Reinen", von griechisch: καθαρός, katharós, ‚rein') steht für die Anhänger einer christlichen Glaubensbewegung vom 12. Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert vornehmlich im Süden Frankreichs, aber auch in Italien, Spanien und Deutschland. Verbreitet ist auch die Bezeichnung Albigenser (gelegentlich auch: Albingenser) nach der südfranzösischen Stadt Albi, einer ehemaligen Katharerhochburg. Sie selbst nannten sich veri christiani (‚die wahren Christen') oder boni homines bzw. Bonshommes (‚gute Menschen'). Als Fremdbezeichnungen unter Zeitgenossen waren auch die Bezeichnungen Patarener, Patariner, Paterener bzw. Pateriner gebräuchlich.

© 2014 Die Templer - "Pauperes commilitones Christi templique Salomonici Hierosalemitanis"